Behandlungsbeispiel:

 

Orthonyxie / Spangentechnik bei eingewachsenen Nägeln

 

Der eingewachsene Nagel ist eines der häufigsten Nagelleiden, wo Spangen vorteilhaft sein können.

 

Die Orthonyxie-Nagelkorrekturspange ist ein ausgezeichnetes Behandlungsmittel bei stark eingerollten und eingewachsenen Großzehennägeln. In vielen Fällen kann durch diese Korrekturmethoden eine Operation vermieden werden. Die Spangen werden ärztlich verordnet und individuell angefertigt.

Diese werden auf den Nagel geschoben und verhindern das schmerzhafte Einwachsen.

Mit dem sog. 3-Punkte-Druck und der spangeneigenen Federkraft wird der Nagel behutsam angehoben und ein Einwachsen dauerhaft verhindert.

 

 

Orthonyxie bedeutet "Geraderichten des Nagels" - griechisch: "orthos" (richtig, gerade) und "onyx" (Nagel).

  • die Spange verhindert das Einwachsen des Nagels in den Nagelfalz
  • durch den kontinuierlichen Zug der Spange wird der Nagelfalz dauerhaft entlastet und die Ursache der Beschwerden beseitigt
  • der Nagel erhält die Möglichkeit, schmerzfrei nach vorn zu wachsen
  • die Nagelkorrekturspange kann in über 95% der Fälle eine Nagelextraktion oder Operation vermeiden
  • die Kosten der Orthonyxiespangen können in Einzelfällen und bei ärztlicher Verordnung von den Krankenkassen übernommen werden
    Spangenarten: Bilaterale Orthonyxiespange nach Ross Fraser
      3TO-Spange
      VHO-Ostholdspange
      BS-Spange

 

 

MainLogo
 
 
Joomla-Template by guenstige.shop-stadt.de & go-windows.de
 
 
     
 
   

Copyright © 2018 Podologie-Praxis Christine Pachner. Alle Rechte vorbehalten.                                                Impressum
Projekt powered by: Geyer CoachSulting, Karlsruhe; www.hu-geyer.de                                                 Datenschutzerklärung